team - endurance




Indio on Tour 2007





wie jedes jahr überkommts mich einfach und ich muss los
einsam und allein - aber genau das brauch ich manchmal ;-)






allerdings lief es anders ab als vorweg gedacht:

der wecker läutete um 5h30 und wurde sofort getötet +g*

nachdems um 9h eh schon fast zspät war entschloss ich mich
der seewiesenrunde vom gasi anzuschliessen.

noch schnell den chrizuma informiert und los gings:


TAG 1

SA 10:00

der schiarche mit den grossen ohren will mich blitzen



der aeroxaa versucht gerade mein einzigartiges patentiertes
schlampenpacksystem abzuschauen +g*



auch den faulen willy hama troffen
( allerdings hat er vermieden mit uns zu fahren +g* )





von alland über schwarzensee nach weissenbach und
übern hals ins klostertal um danach das höllental zu bezwingen.
weiter durchs othertal zum feistritzsattel






SA 11:49

chrizuma musste aufn feistritzsattel unbedingt schwimmen gehen:



allerdings war der teich ned von besonderer grösse +g*



und auch die SDR musste mit :-(




nachdem sich alle wieder gefangen hatten machten wir uns auf den
weg nach birkfeld zum mittagessen im birkfelderhof




SA 12:25

noch die kantngabel zrechtrücken und anschliessend abfuttern




SA 13:01

nachdem i gfragt hatte warum der koch gekündigt hat,
bekam ich folgende antwort:

"nachdemst als letzter bestellt hast, bekommst als letzter!
aber bist eh scho als nächster dran"

gottseidank hat ma die steirerin ka watschn androht +g*
( nana, sie war eh nett )

die garin weis jetzn scho das des ned schafft ;-)



dem gasi is egal und der chrizuma is eh scho wieder gut drauf
( was so a gorden alles ausmacht +lol* )



dem aeroxaa hats auch gschmeckt und i glaub jo
der tut immer nur so scheinheilig +g*




nachn futtern waren wir 4 helden +g*


©garin


anschliessend gings über fischbach wieder richtung norden
und das der seeberg dazwischen lag war anscheinend mehr
als absicht +g*



SA 15:15

in gusswerk wars dann soweit
mit einer träne im auge verliess ich die bande und ging
meines einsamen weges - AB JETZT VOIGAS !!!! +g*


SA 15:32

scheen is in de wildalpen




nach den wildalpen nach hieflau und durchs gesäuse nach admont
dort übern tribener tauern und am hohentauern die ernüchterung



hab bisher nur gehört davon aber - die san immer no ned fertich :-(


SA 16:43

einige km wurde die schlampe zur enduro

i depp bin des ganze gstanden gfahren und des sollt i
am abend ziemlich in den knien spüren
( i bin jo do nimmer da jüngste )




egal, auffe aufs gaberl +g*



SA 17:35

ned nur das i dort a rostlaubn vorfand . . .





. . . kams zu folgenden dialog:

i: sers opa

opa: hab i mas glei dacht, a brutale mit wiener kennzeichen und
a motivierter fahrer, des kann nur da indianer sein!




nach einem fast gemeinsamen paarlauf des gaberl und den graben runter
( wird scho wieder . . . +g* ) verabschiedete ich mich und weiter über die
rutschige pack und die hebalm richtung süden



SA 19:25

stausee auf da soboth



kurze rast um etwas später in eisenkappl einzuchecken



schnell einen grillteller reingeschoben und ab in die haia +g*

schön war er der erste tag!





TAG 2

SO 08:00

hoffe die schlampe hat besser geschlafen als ich
bin es nicht gewohnt an einer bundesstrasse zu schlafen,
oder zumindest so zu tun :-(

aber bei der garage(!) bin ich mir ned so sicher
( nana, war eh froh den platz zu bekommen )



zum frühstück a eierspeis von 3 eier und a saftl dann gehts scho so halbwegs +g*

der weitere weg über den seebergsattel is scho a nettes streckerl
und der weg nach kranjska gora verlief fast problemlos:-)





SO 08:30

is leider des anzige buidl vom seebergsattel
( im hintergrund war eigentlich a netter fels ! )




SO 08:57

die überraschung erfolgte wieder bei meinem abstecher richtung trzic



die affen haben die strasse immer no ned fertich :-(
aber zumindest die paar kehren musste ich heuer nimmer im kreda fahren +g*



in jeden fall nicht der interessanteste teil der reise :-)



ein muss ist eigentlich schon der vrsic pass von kranjka gora
nach bovec und weiter über den passo predil nach italien





SO 10:05

kranjska gora bietet einen einmaligen einblick in die natur




SO 10:28

eine der 50 kehren des vrsic ( die ersten 24 sind kopfsteinpflaster! )
nach diesem berg muss ich immmer kurz stehenbleiben und durchatmen
( ansonsten würd ich mich glatt ankotzen +g* )




SO 11:01

irgendwie mach i eh jedes jahr die gleichen buidln +g*
hier am passo di predil




aber dafür wollt ich heuer den nevea sella bezwingen und kann
nur sagen: nett, sehr nett!

anschiessed über tolmezzo und dem wunderschönen mauria pass
nach cortina d´ampezzo




SO 11:04

blick über den lago del predil
wollt schon fast reinspringen, aber zum baden war i
ja ned unterwegs +BRUAR*




SO 11:18

am nevea sella sind einige kehren in tunnel untergebracht




SO 12:45

hier am passo di mauria schnell a lemon soda reinghaut
wegen da dehydrierung warads +g*




SO 13:17

und wenn ma dann die ersten felsformationen sieht geht es herz auf ;-)



jetzt gehts los im touristenverkehr!
ok, dort hat ma im august nix verloren,
aber i werd nie verstehen warum die dämlichen
germanen und holländer ihre schneckenhäuser im
gebirge herumzahn ???

also von cortina am falzarego, rüber zum pordoi
rauf aufs sella und übers grödner joch zruck
zum falzarego




SO 13:51

des war am falzarego die einzige möglichkeit
im weitwinkel die geringste menge human einzufangen +g*




SO 14:39

pordoi vom falzarego kommend und carbonara zu mittag
fallt ma jetzt erst auf das i vergessn hab des futter
zu fotographeln :-(




SO 15:30

am sella hat es sich scho anders abgspielt






SO 15:44

am grödner ned wirklich besser :-(




danach zruck richtung falzarego die einzige uiuiui aktion:

kurz vorm pass gibts auch a kehre im tunnel
i brems an will grad rein is des loch ausgfüllt mit an bus
er in die eisen i in de eisen und 15cm waren no dazwischen +pffff*

und des alles weil mi ana mit ana kilogixxn so herbrennt hat do auffe
war zwar da anzige der a gegner war, allerdings mit racetec K2 bestückt.


pfeif drauf und wieder am weg richtung österreich
dort glei amal abbogen ins lesachtal


SO 17:38

des lesachtal is wunderschön, aber an verbremser
bei so ana stell ( gibt ca. 6 davon ) möcht i ned haben!







ausserdem wird scho wieder a teil saniert




nach einer tank- und trinkpause in mautern gehts weiter richtung
turracher höhe




SO 17:59

nachdem i jo richtung millstättersee fahren wollt,
bot sich die windische höhe dafür ganz gut an.



dort findet man gigerer frei laufend ( ohne koppelzaun )



und a miese strassn



und a kartbahn mitten irgendwo im wald +g*




SO 19:14

dafür hat man wenn ma endlich den wald hinter sich
gelassen hat an schönen ausblick aufn millstättersee



und wenn i scho mal da bin wird die nockalmstrasse a ned auslassen


SO 19:58

allerdings war die glocknerhütte ziemlich verlassen und zu

eh klar um de uhrzeit hätt i jo gar nimmer fahren dürfen dort +g*



und nachdem ma a no a reh so 5m vorm moped drüberglaufen is
hab i umdraht und die turracher höhe erklommen


SO 20:15

der see auf da höh



a zimmer hab i im kornock bekommen und
nach an ausgezeichneten steirischen backhendlsalat
ins bett gfallen


anstrengender aber feiner tag ;-)



TAG 3

MO 07:08

vom natürlichen wecker ( die sonn hat ma genau ins rechte aug gscheint )
aus den federn vertrieben machte ich mich aufn weg
zum frühstück, wo ich mir den kleinen grinser ned verbergen konnte ;-)

MO 07:29

so was hatte ich ned erwartet +g*




nach einem fetten ham & eggs zampackn und raus in die natur
bei lächerlichen 4 grad +brrrrr*

MO 08:08

aber der wolkenlose himmel entschädigte dafür ungemein



nachdem die schlampe nur in einem unterschlupf platz fand,
kam meine im patentverfahren befindliche diebstahlsicherung
zum einsatz +BRUAR*




als nächstes ziel stand der sölkpass am programm




MO 09:00

die auffahrt zum pass wird grad renoviert, aber es bleibt immer
no a ca. 6km langes plombenreisserstrasserl über bis ma
endlich den pass erreicht



vom sölkpass über liezen zruck durchs gesäuse und den
wildalpen nach gusswerk




scheene gegend dort im naturpark sölktäler, aber auch
die seitn ned wirklich zum gasgeben geignet :-(

a ziemlich staubiges strasserl



weiter unten hinter jeder zweiten eckn a kuhherde



zwischen sölk und gesäuse eigentlich a fade partie :-(


MO 10:20

dafür is im gesäuse scho netter






durch die wildalpen gings hurtig durch und anschliessend
über halltal, ox ind kaltekuchl auf a frittatensupperl




MO 11:53

hier des letzte buidl am parkinger der kk




dann no über hainfeld, klamm, alland back nach GE
wo dann 1.934 km auf da uhr standen



knapp 400km weniger als im vorjahr, allerdings damals
ohne der feinen runde vom tag 1 und an vollen tag 3

geil wars und freu mich das ihr so auch daran teilgenommen habt


wenn der bericht gefallen hat is fein und wenn ned kann is a ned ändern
über de buidln braucht kana lästern, des war a tour und ka fotosafari +g*

bin jo leider ned so langsam wie da mr.tom und da ixi unterwegs
das i während dem fahren foddographeln kann +duckundweitwegrenn*